Kurze Haltungsinfos
"

Kurze Haltungsinformation (Merkblatt)


Terrarium:
Der Gesetzgeber verlangt eine Terrariengröße, in der sich die Kornnatter lang ausstrecken kann, nämlich eine Länge und Höhe, die der Schlangenlänge entspricht, plus der halben Länge Tiefe.

Ein Schlüpfling von 30cm braucht also ein kleines Terrarium von mindestens 30cm Höhe und Länge, das 15cm tief ist - wobei das Terrarium mit der Schlange mitwachsen sollte.
Pro zusätzlichem Tier soll das Terrarium 20% größer sein.

Praktisch gesagt, sollten neu erworbene Tiere in leicht zu reinigenden Boxen aus Glas oder Kunststoff gehalten werden (Quarantäne, s.u.), die im Volumen mitwachsen, ausgewachsene Tiere bekommen dann ein angemessen großes, ausgestaltetes Terrarium.

Temperatur:
Tagsüber 24°-28°, eine warme Stelle zum "Sonnen" mit 32°-35°
Nachts 20°-22° ohne warme Stelle.

Geheizt wird mit einer Wärmelampe (Schutzkorb!) oder einem Heizkabel am Boden.

Beleuchtung:
Mit Leuchtstoffröhre oder in Verbindung mit Wärmelampe (s.o.), Tag-Nacht-Rhytmus lässt sich durch Zeitschaltuhren simulieren.

Luftfeuchte:
Tagsüber 50-60% Luftfeuchte
Nachts 60-70% Luftfeuchte

Das Terrarium muss gut durchlüftet sein, nach dem Sprühen sollten die Scheiben nicht lange beschlagen bleiben.

Einrichtung:
Wassernapf, in den notfalls die ganze Schlange hineinpasst.

Pro Tier mindestens zwei Verstecke (Höhlen, Rinde, Pappröhren, Blumentöpfe...) und eine Wet-Box (Plastikbox, die mit feuchtem Moos, Schwamm, Erde...) gefüllt ist.

Kornnattern klettern und graben gern, sinnvoll sind also Einstreu (außer evtl. bei Quarantäne) und Kletteräste. Beide kann man im Zoofachhandel kaufen oder draußen sammeln (Desinfektion beachten!).

Die Rückwand kann ausgestaltet werden, sodass zusätzliche Liegeflächen entstehen.

Ernährung:
Kornnattern werden überwiegend mit Mäusen gefüttert (lebenden, frisch getöteten oder aufgetautem Frostfutter). Ich selbst bevorzuge aus praktischen Gründen Frostfutter, hier muss man darauf achten, dass man gute Lieferanten hat und das gefrorene Futter nicht überlagert.
Die Größe des Futtertieres hängt von der der Schlange ab, nach dem Fressen sollte eine nicht zu große "Beule" im Magen sichtbar sein.
Merke: Kornnattern sind immer hungrig. Wer sie überfüttert, schadet ihnen, verfettete Tiere sterben früher und können Probleme bei der Eiablage bekommen!

Kauf des Tieres:
Kaufen Sie Kornnattern bevorzugt beim Züchter oder Fachhändler Ihres Vetrauens. Der Züchter muss bereit sein, genaue Informationen über die Tiere und ihre Haltung zu geben und ist auch lange nach dem Kauf ein Ansprechpartner, wenn Fragen aufkommen.

Billig-, Spontan-  und Mitleidskäufe in Zooläden oder auf Börsen können böse ausgehen! Grade wenn ein Tier krank oder schwach ist. Schlimmstenfalls stirbt es und hat schon andere Tiere bei Ihnen zu Hause infiziert.

Vorher:
Vor dem Kauf sollte das Terrarium bereits fertig eingerichtet sein und mit Heizung und Licht einige Tage "probelaufen".
Informieren Sie sich über die Schlange, die Sie kaufen wollen, aus Büchern und Internet. Lesen Sie genau nach, wie die Farbvariante aussieht, die Sie sich wünschen.

Nachher:
Setzen Sie die Schlange in ihr Quarantäne-Terrarium und lassen Sie sie 3-4 Tage absolut in Ruhe. Nicht anfassen, nicht füttern (speziell bei Baby- und Jungschlangen).
So kann sich das Tier in Ruhe eingewöhnen.

Quarantäne:
Besonders, wenn man bereits andere Reptilien zu Hause hat oder haben will, müssen Neuzugänge in Quarantäne gehalten werden, Minimum 3 Monate. Das bedeutet, dass sie in leicht zu reinigenden Terrarien/Boxen allein gehalten werden.

Während der Quarantäne sollten regelmäßig Kotproben entnommen und im Labor untersucht werden.

Zucht & Vermehrung:
Kornnattern verpaaren sich, wann immer sie können. Es ist nicht schwierig und absolut nicht notwendig, sie zu vermehren.

Die Geschlechter sollten getrennt gehalten werden, wenn man nicht züchten will.

Wenn Sie züchten wollen, dann wählen Sie Farbvarianten, die Sie auch "loswerden" können - so traurig es klingt, aber wildfarbene Jungtiere werden zu Schleuderpreisen verramscht. Das kann dazu führen, dass die Schnäppchen-Tiere vernachlässigt und misshandelt werden, weil es "so billig ist, eine neue zu kriegen".

Bitte informieren Sie sich vor der Zucht ausführlich über die Genetik der Kornnatter.

Aktuelles
 
Abzugeben:

Hypos het. Anery Pewter
von 2012

Werbung
 
"
 
Heute waren schon 1 Besucher (20 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=